Als ich vorgestern (wie jeden Tag) beim morgendlichen Kaffee durch die Instagram Storys meiner Freunde und Bloggerkollegen tippte, fiel gefühlt in jeder zweiten Story der Name Vero !

Wer oder was ist dieser Vero und wieso sprechen plötzlich alle darüber?

Die Vero App gilt in diesen Tagen als das neue Instagram und wird entsprechend als größter Konkurrenz der Social-Media-App angesehen.

Auch ich beendete also direkt (meine bisherige Lieblingsapp) Instagram und entschloss mich den Downloadbutton der Vero beta App zu drücken um die Funktionen einfach einmal selbst zu testen.

 

Der Gründer von Vero

Gründer sowie Geschäftsführer ist der 1987 geborene libanesische Milliardär Ayman Hariri. Er studierte Computer Science und lernte während seines Studiums auch den Mitgründer der App Scott Brinbaum kennen. Des Weiteren war Ayman Hariri als stellvertretender Vorstandsvorsitzender sowie CEO der Baufirma Saudi Oger tätig. (Die Firma ist ua. aufgrund der Ausbeutung von Mitarbeitern in Kritik geraten und wurde im Sommer 2017 geschlossen)

Mit dem Motto: „True Social“ versucht Vero nun User für die App zu begeistern…

Anmeldung

Nach einer kurzen Eingabe von email-Adresse, Name und Handynummer wird einem ein Sicherheitscode per SMS zugeschickt. Nach dessen Eingabe ist die Registrierung auch schon erledigt. (Laut Angaben von Vero ist die Anmeldung bzw. die Nutzung der App für die erste 1 Millionen Anmelder dauerhaft gratis. Geplant ist für alle weiteren Nutzer in Zukunft dann eine jährliche Gebühr)

 

Unterschied Instagram – Vero App

Nutzer von Vero können Fotos und Videos in ihrem Feed mit anderen teilen. Wie auch bei Instagram können Bilder vor der Veröffentlichung natürlich bearbeitet werden (Zuschnitt, Filter etc.)

Aber das ist noch nicht alles! Auch Filme/Serien,Bücher,Songs,Orte und Links können geteilt bzw. empfohlen werden. Es kann folglich z.B. mitgeteilt werden welches Lied man aktuell hört oder welche URL man sich gerade ansieht. All diese Informationen landen dann direkt im eigenem Vero Account Feed.

Hier kann man wohl auch direkt den nächsten großen Unterschied zu Instagram nennen. All diese Postings werden chronologisch nach veröffentlichter Uhrzeit/Datum angezeigt. Anders als beim derzeitig stark umstrittenen Instagram-Algorithmus hat so jede Veröffentlichung die Chance auch wirklich gesehen zu werden.

Einer der wohl wichtigsten Unterscheidungen zu Instagram entsteht durch die Möglichkeit, App-Nutzer in „Kategorien“ einzuteilen. Man schickt einfach/erhält eine Anfrage der anderen Person und teilt diese in die Segmente „Bekannte“ „Freunde“ oder „Enge Freunde“ ein. Bei jeder durchgeführten Veröffentlichung kann man dann vorab entscheiden welcher Personenkreis das Posting zu Gesicht bekommen „darf“.

 

(Bisherige) Schwächen der Vero App

  • Aktuell scheinen die Server noch stark überastet zu sein. Die App hängt oft, lässt sich teilweise nicht öffnen oder stürzt ab. (Lasst uns hier aber nicht vergessen, dass es sich um eine Beta-App Version handelt die eben auch erst einmal getestet werden muss)
  • Nutzernamen können beliebig oft vergeben werden (Bei der Registrierung erfolgt z.B. kein Hinweis ob der Benutzername schon vergeben wurde)
  • Laut bisherigen AGB`s der Social Media App gibt man nach Veröffentlichung/Posting die Bildrechte an Vero ab.

 

Fazit

Ich persönlich werde den Medien-Hype um die bereits seit 2015 gegründete Vero App natürlich weiter verfolgen bleibe aber vor Allem aufgrund der schwammigen AGB´s in nächster Zeit erst einmal sehr vorsichtig und zurückhaltend bei meinen Postings.

Da ich selbst als hauptberuflicher „Influcencer“ unter Anderem meinen Lebensunterhalt mit Instagram verdiene, halte ich natürlich generell die Augen offen was sich auf dem Markt der Social Media Apps so tut. Ich bin ehrlich gesagt auch sehr erstaunt, wie viele meiner Instagram-Kolleginnen bereits die Vero App nutzen und bin deshalb super gespannt wie sich das Ganze weiterentwickelt!

Nun bin ich aber natürlich sehr auf eure Meinung gespannt! Was sagt Ihr zu Vero? Mega-Hype oder reine Datensammelei? 😊

 

Folge mir auf Bloglovin`

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen